Proxmox VE Nag Screen abschalten

Wenn es um Virtualisierung für kleinere Umgebungen oder zuhause für Tests mit wenige virtuelle Server geht, führt kein Weg an Proxmox VE vorbei. Die Distribution basiert auf Debian und erlaubt es virtuelle Server mittels OpenVZ und KVM zu betreiben. Alles in einem Modernen Webinterface.

Seit Version 3 haben sich die Gründer dazu entschlossen, einen „Nag screen“ (engl. Nerv-Anzeige) beim Login anzuzeigen.

Darüber hinaus sind in Voreinstellung der kostenpflichtigen Paketrepositories vorkonfiguriert.

Paketrepositories ändern

Zuerst wird die folgende Datei geöffnet und die Paketquelle auskommentiert.

nano /etc/apt/sources.list.d/pve-enterprise.list

Danach wird eine neue Datei im selben Verzeichnis mit den Paketquellen für Nutzer ohne Abo angelegt. Die Paketquelle ist im Proxmox VE Wiki hinterlegt.

nano /etc/apt/sources.list.d/pve-no-subscription.list

Die Aktualisierungen aus diesem Repository lassen sich jetzt einfach installieren.

apt-get update && apt-get dist-upgrade -y

„Nag Screen“ abschalten

Mit Hilfe eines minimal gehaltene Patch ist es möglich den Nervigen Nag Screen zu deaktivieren.

--- /usr/share/pve-manager/ext4/pvemanagerlib.js.orig    2013-08-28 10:33:15.000000000 +0100
+++ /usr/share/pve-manager/ext4/pvemanagerlib.js    2013-08-28 10:37:52.000000000 +0100
@@ -447,7 +447,7 @@
        success: function(response, opts) {
        var data = response.result.data;
 
-       if (data.status !== 'Active') {
+       if (false && data.status !== 'Active') {
            Ext.Msg.show({
            title: 'No valid subscription',
            icon: Ext.Msg.WARNING,

Angewendet wird er wie folgt.

cd /usr/share/pve-manager/ext4/
wget https://goo.gl/xkw3GF -O - | patch -p0

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.